Wie wählt man die richtige Länge und Art der Langlaufski?

ARTEN VON LANGLAUFSKI

Backcountry Langlaufski
Backcountry Skier sind für den Langlauf außerhalb der gespurten Loipen in der Berglandschaft bestimmt.
Oft haben sie Stahlkanten, um den Lauf auf der vereisten Oberfläche zu ermöglichen.  
Ein Backcountry Ski ist wesentlich breiter  als andere Langlaufski und so bietet er einen besseren Auftrieb auch im tiefen Schnee.
Die Skilänge ist oft um 10 – 15 cm länger als die Körpergröße des Langlaufläufers.
Für weniger steile Routen wählen Sie längere Skier. Für steileres Terrain wählen Sie kürzere und besser  wendige Skier.

Classic Langlaufski
Classic Langlaufskier sind für den Langlauf in einer klassischen gespurten Skiloipe bestimmt.
Im Vergleich zu Backcountry Skier sind sie enger und härter. Die Skilänge ist oft um 20 – 30 cm länger als die Körpergröße.
Bei derWahl von Classic Langlaufskier ist das Gewicht des Langlaufläufers zu berücksichtigen.
Für schwerere Langlaufläufer eignen sich längere Skier, leichtere Langlaufläufer wählen kürzere Skier.  

Skating Langlaufski
Skating Langlaufskier sind grundsätzlich kürzer und härter und weniger verbogen als andere Langlaufskier.
Sie sind für aufbereitete Skating Loipen und sportlich orientierte Langlaufläufer bestimmt.
Härtere Skier sind allgemein schneller, für Anfänger eignet sich ein weicherer Ski besser, da dieser die technischen Fehler eher verzeiht. 
Die Skilänge wird um 5 - 15 cm längerals die Körpergröße des Langlaufläufers gewählt.

 

LÄNGE DER LANGLAUFSKIER:

 

LÄNGE DER LANGLAUFSTÖCKE: